Freundschaftsband und Hausbesuche

Wir - Rat und Verwaltung, die Parteien und die Bürger - müssen in Sulingen an einem Strang ziehen. Um diesem Appell Nachdruck zu verleihen, habe ich die Aktion “Freundschaftsband” gestartet. Diese steht für meine Aufforderung “an einem Strang zu ziehen” und symbolisiert mit den einzelnen Farben die im Rat vertretenen Parteien.

Jedes einzelne Freundschaftsband habe ich zusammen mit meiner Frau in Handarbeit erstellt, insofern stellt es für uns etwas ganz Besonderes, ganz Persönliches dar, das ich gerne an die Bürgerinnen und Bürger weitergeben will.

 

Was die Menschen wirklich bewegt, erfährt man nur im persönlichen Gespräch.

Bürgermeisterkandidat Dirk Rauschkolb macht Hausbesuche
Auf Hausbesuchstour

Und wenn man diese persönlichen Gespräche führen möchte, muss man sich auf den Weg machen zu den Menschen.

Ich tue das seit Februar diesen Jahres - ich besuche jeden Haushalt im Gebiet der Stadt Sulingen. Inzwischen habe ich bis auf wenige Ausnahmen alle Haushalte aufgesucht! Da gibt es interessante Gespräche, in denen wir uns auf Augenhöhe persönlich austauschen können. Für die Bürgerinnen und Bürger eine gute Möglichkeit, mich kennenzulernen und für mich eine wertvolle Erfahrung für das Amt des Bürgermeisters in Sulingen.